Jean-Luc Bannalec: Bretonische Spezialitäten

Kommissar Dupins neunter Fall
D 2020, Verlag Kiepenheuer & Witsch

„Käse gehörte zu Dupins Grundnahrungsmitteln“

Copyright: Kiepenheuer & Witsch

Kommissar Dupin ist zu einer Fortbildung in Saint-Malo, unglücklicherweise begleitet von seinem Chef Locmariaquer. Das Thema „Zusammenarbeit bei der Polizeiarbeit“ reisst ihn nicht vom Hocker, doch wie immer erforscht er die kulinarischen Spezialitäten, die die Bretagne an dieser Stelle zu bieten hat. Da geschieht ein Mord. Direkt in seiner unmittelbaren Umgebung, auf dem Marché de Saint-Servan, ermordet eine Spitzenköchin eine andere Spitzenköchin, die nur eine Konkurrentin war, sondern auch die Schwester der Mörderin, wie sich hinterher herausstellt. Für die Seminarleitung ist der Mord eine gelungene Gelegenheit, die polizeiliche Zusammenarbeit in der Realität zu testen. Dupin soll mit seinen Kolleginnen und Kollegen aus anderen Präfekturen zusammenarbeiten, um den Mord aufzuklären. Denn obwohl die Täterin eigentlich feststeht, ist das Motiv ein Rätsel. Ging es tatsächlich um berufliche Rivalität? Oder sind familiäre Gründe für die Tragödie verantwortlich? Die Täterin spricht nicht. Noch während das zusammengewürfelte Ermittlertrio versucht, die Hintergründe der Tat aufzuklären, geschieht ein zweiter Mord. Und dieses Mal kann es nicht die Verdächtige gewesen sein. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Frankreich, Thriller | Kommentare deaktiviert für Jean-Luc Bannalec: Bretonische Spezialitäten

Chanel Cleeton: Wir träumten von Kuba

Chanel Cleeton: Wir träumten von Kuba

OT: When We Left Cuba, USA 2019, D 2020, Heyne Verlag

„Und wenn sich deine Hoffnungen niemals erfüllen? Was dann? Willst du als trauernde Witwe eines Landes enden, das es so nur in deinen Träumen gegeben hat?“

Der aktuelle Roman von Chanel Cleeton befasst sich, wie schon “Nächstes Jahr in Havanna” mit dem Leben der Familie Perez, die von Kuba vertrieben wurde und nun in den 60er Jahren in Palm Beach in den USA wieder von vorn anfangen muss. Der Vater versucht ein neues Imperium aufzubauen, damit seine Familie für immer abgesichert ist, die Mutter ist permanent auf der Suche nach einer guten Partie für ihre Töchter, die eigensinnige Beatriz und ihre Schwestern Isabel und Maria. Doch das ist nicht so leicht, denn es soll schon eine Ehe in die gute Gesellschaft werden und diese ist nicht gerade scharf auf kubanische Einwanderinnen, egal wie attraktiv. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Historischer Roman, Kein Thriller, Kuba, USA | Kommentare deaktiviert für Chanel Cleeton: Wir träumten von Kuba

Karsten Dusse: Das Kind in mir will achtsam morden

D 2020, Heyne Verlag

„In Ihrem inneren Kind aber ist all Ihr kreatives Talent noch vorhanden. Nutzen Sie es!“

Copyright: Heyne Verlag

Nachdem im ersten Band „Achtsam morden“ Rechtsanwalt Björn Diemel ganz achtsam mehrere Menschen um die Ecke gebracht hat, damit er sein Leben wieder auf die Kette bekommt, alles unter fürsorglicher Anleitung des Achtsamkeitstrainers Joschka Breitner, steht er jetzt vor einem Dilemma. Der ehemalige Mafiaboss Boris hockt im Keller des Kindergartens, den Björn notgedrungen übernehmen musste, weil sein Kind sonst keinen Platz bekommen hätte. Was soll man mit Boris machen? Er kann ja nun nicht ewig dort unten sein Dasein fristen. Eine Lösung muss her. Aber auf keinen Fall ein Mord. Björn hat beschlossen, nicht mehr zu morden. Leider ist ihm allerdings während des Urlaubs mit Kind und Exfrau schon wieder ein Mord sozusagen „passiert“, nur weil er aus nichtigen Gründen wahnsinnig sauer geworden ist. Björn beschließt noch einmal die Dienste des Achtsamkeitstrainers in Anspruch zu nehmen. Dieser macht ihn mit seinem inneren Kind bekannt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Thriller | Kommentare deaktiviert für Karsten Dusse: Das Kind in mir will achtsam morden

Walter Landin: Die achte Sure

D 2017, Silberburg Verlag
Ein Baden-Württemberg-Krimi

Copyright: Silberburg Verlag

Vor den Augen von Kommissar Lauer stürzt ein Mann vom Dach eines Hotels. War er gesprungen, war es ein Unfall, wurde er heruntergestoßen? Lauer kann es nicht sagen. Es stellt sich heraus, dass der Tote ein gebürtiger Mannheimer war, Oliver Mehmet Hayreddin, Vater Türke, Mutter Deutsche. Er hatte sich vor einigen radikalisiert, von seinen Freunden losgesagt und war letztendlich über Verwandte in die Türkei gereist, um sich dann in Syrien dem IS anzuschließen. Er war gerade erst zurückgekommen, ohne dass er seine Familie besucht hatte. Der Vater war vor einigen Jahren gestorben, seine Mutter hatte ihn schon lange verloren. Auch der Stiefvater hatte keinen Kontakt mehr zu ihm gehabt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Thriller | Kommentare deaktiviert für Walter Landin: Die achte Sure

Teresa Simon: Die Lilienbraut

D 2020, Heyne Verlag

„Frisch, mit feiner Holznote, Spuren von Grünem Tee und genau dem richtigen Hauch Petitgrain plus Rosa Pfeffer“

Copyright: Heyne Verlag

Es beginnt mit Liv, einer jungen Frau aus den Niederlanden, die in Köln-Ehrenfeld einen Parfumladen eröffnet. Doch es ist nicht der übliche Parfümerieladen, sondern sie verkauft eigene Düfte, macht Parfüm-/Duft-Schulungen und erschafft ganz persönliche Düfte für ihre Kundinnen. Das Geld für den Laden hat sie von ihrer Tante Wimmie geerbt. Diese hatte an das Erbe die Bedingung geknüpft, dass Liv ihr Geschäft in Ehrenfeld eröffnen muss. Alles lässt sich wunderbar an. Schnell knüpft sie Kontakte, vor allem zu Nouria, einer jungen Frau, die ihr im Laden hilft und zu Jan, dem netten Typ, der direkt am ersten Tag in ihrem Laden auftaucht. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Kein Thriller | Kommentare deaktiviert für Teresa Simon: Die Lilienbraut

James Lee Burke: Die Schuld der Väter

OT: Jolie Blon’s Bounce, USA 2000, D 2020, Pendragon Verlag
Ein Dave-Robicheaux-Krimi

„Legion. Er geht da draußen um, im Dunkeln.“

Copyright: Pendragon Verlag

Die 16jährige Schülerin Amanda Boudreau wird vergewaltigt und erschossen. Ihr Freund wird gefesselt und total eingeschüchtert aufgefunden. Seiner Aussage nach waren die Täter zwei Schwarze. Dave Robicheaux ermittelt in dem Fall. Schnell ist ein Verdächtiger gefunden, der begnadete schwarze Cajun-Musiker Tee Bobby Hulin. Tee hat nicht den besten Ruf, er ist drogensüchtig und schon oft mit dem Gesetz in Konflikt gekommen. Als Dave Tee Bobbys Großmutter aufsucht, begegnet er seiner eigenen Vergangenheit. Während er noch versucht, den Fall aufzuklären, geschieht ein zweiter Mord. Linda Zeroski, Straßenhure und Tochter eines ehemaligen Mafiakillers wird ebenfalls tot aufgefunden. Sie wurde langsam totgeschlagen. Hängen die beiden Fälle zusammen? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Thriller, USA | Kommentare deaktiviert für James Lee Burke: Die Schuld der Väter

Michael Robotham: Die Rivalin

OT: The Secrets She Keeps, GB 2017, D 2019, Goldmann Verlag

„Ich habe das Warten gelernt“

Copyright: Goldmann Verlag

Zwei Frauen um die 30, zwei Leben, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Meghan ist eine erfolgreiche Mami-Bloggerin, attraktiv, wohlhabend, verheiratet mit einem bekannten Sportreporter, mit einem offentsichtlich perfekten Leben. Sie hat einen kleinen Sohn und ist wieder schwanger. Agatha ist Hilfskraft in einem Supermarkt, arm, einsam und unauffällig. Auch sie erwartet ein Kind. Meghan hat Agatha noch nie bemerkt, doch Agatha weiß alles über Meghans Leben: was sie ist, wo sie wohnt, wie das Haus aussieht, mit wem sie trainiert, einfach alles. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Großbritannien, Thriller | Kommentare deaktiviert für Michael Robotham: Die Rivalin

Cornelius Hartz: Mädchenröte

D 2015, Verlag emons

Copyright: Emons Verlag

Mein Bücherstapel ist ziemlich groß und jetzt habe ich ein Buch gefunden, das da schon einige Zeit liegt. Vielleicht sollte ich öfter mal aufräumen oder zumindest umschichten, so wie beim Osterfeuer.

In einem Ferienhaus in Henne Strand im dänischen Jütland wird eine Leiche im Whirlpool gefunden. Es handelt sich um Hans-Werner Siggendiek, ein deutscher Unternehmer, der vor kurzem mit einer Windkraftfirma pleite gegangen war und dabei viele seiner privaten Investoren mitgezogen hatte. Man vermutet jedoch, dass er vorher einige Millionen beiseite geschafft hat. Bei den Ermittlungen werden viele Drohbriefe gefunden, es gibt also ohne Ende Verdächtige. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dänemark, Deutschland, Thriller | Kommentare deaktiviert für Cornelius Hartz: Mädchenröte