Volker Bitzer: Die Dick-Tossek-Verschwörung

D 2016, Verlag mainbook

Tossek Extended

copyright: Verlag mainbook

John, der Auftragsmörder, hat ein Problem. Er hatte den Auftrag, Dick Tossek, den König der Unterwelt, zu erledigen. Zusammen mit seinem Kumpel Harry sind sie in Tosseks Haus eingebrochen und John hat ihn ohne großes Brimborium erstochen. So weit, so schlecht. Denn der Tote ist nicht Dick Tossek, was Harry auf keinen Fall wissen darf. Doch letztendlich spielt das gar keine Rolle, denn bei der Entsorgung der Leiche geht alles schief. Harry bekommt eine Kugel ab und John findet sich auf einem elektrischen Folterstuhl wieder. Eine Blondine stellt immer wieder dieselbe Frage: „Wo ist das Geld?“. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Thriller | Kommentare deaktiviert für Volker Bitzer: Die Dick-Tossek-Verschwörung

Olaf Nägele: Goettle und die Hexe vom Federsee

D 2016, Silberburg Verlag
Ein Baden-Württemberg Krimi

Pater Brown lässt grüßen

Quelle: Silberburg Verlag

Erinnern Sie sich noch an das Gesicht von Heinz Rühmann als Pater Brown, wenn er mal wieder zu seinem Bischof zitiert wurde, weil er lieber Verbrechen aufklärte als seine tägliche Arbeit als Seelsorger zu machen? Genauso sieht Pfarrer Goettle aus, wenn er zu seinem Bischof gerufen wird. Er ist ein echter Bruder im Geiste von Pater Brown.

In Bad Buchau liegt die Adalbert-Härle-Klinik, in der reichen Patienten auf ganzheitliche und unkonventionelle Art geholfen werden soll, wenn sie mit dem Leben nicht mehr zurecht kommen. Beim Rulaman-Konzept reicht das Spektrum der Angebote von der Massage über Gesprächskreise bis zur Ernährung. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland | Kommentare deaktiviert für Olaf Nägele: Goettle und die Hexe vom Federsee

James Lee Burke: Blut in den Bayous

OT: Heaven’s Prisoners, USA 1988, D 2016, Pendragon Verlag

Ein Dave-Robicheaux-Krimi

Mord in den Sümpfen von Louisiana

Cover des Buches

Copyright: Pendragon Verlag

Wirklich schade, dass die Krimis nicht in der richtigen Reihenfolge veröffentlicht werden. Zumindest kommen sie bei mir nicht in der richtigen Reihenfolge an. Dieser Thriller ist der zweite Bank der Robicheaux-Reihe. In diesem Buch erklärt sich so manches, was mir bisher unklar war.

Dave Robicheaux hat sich von der Mordkommission in New Orleans verabschiedet und in den Bayous von Louisiana in einem kleinen Kaff namens New Iberia, übrigens tatsächlich der Wohnort des Autors, einen Bootsverleih mit Angelshop gegründet. Er hat die Nase gründlich voll. Doch offensichtlich kann er sich Mord und Totschlag nicht entziehen. Eines Tages stürzt vor seinen Augen ein Flugzeug in den Bayous ab. Im Wrack, das schnell unter Wasser gerät, sind mehrere Menschen eingeschlossen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Thriller, USA | Kommentare deaktiviert für James Lee Burke: Blut in den Bayous

Philip Kerr: Die falsche Neun

OT: False Nine, GB 2015, D 2016, tropen-Verlag, Klett-Cotta

Wenn es der bösen FIFA nicht gefällt

Copyright: Klett-Cotta / Tropen

Copyright: Klett-Cotta / Tropen

Ein neuer Krimi um den – derzeit arbeitslosen – Fußballtrainer Scott Manson. Zur Zeit ist Scott nicht gerade beliebt, nachdem er seinen letzten Club Manchester City verlassen hat. Haufenweise bösartige Tweets. Als seine Agentin ihm einen Job als Trainer in Shanghai besorgt, nimmt er die Gelegenheit wahr. Doch was zunächst wie ein Traumjob aussieht, verwandelt sich schnell in ein Fiasko. Als er nach Europa zurückkommt, meldet sich der FC Barcelona bei ihm. Doch sie möchten ihn nicht als Trainer, sondern als Spürhund. Einer ihrer neu verpflichteten Stars, der 22jährige Jérôme Dumas aus Guadeloupe, ist nach einem Weihnachtsurlaub nicht zurückgekehrt.

Scott soll herausfinden, was mit ihm passiert ist. Schließlich geht es hier um einige Millionen und – was wichtiger ist – den guten Ruf des Clubs. Scott will zwar eigentlich nicht, aber das Honorar von 3 Millionen überzeugt ihn dann doch. Die Suche führt ihn zunächst nach Paris und dann in die Karibik. Als er Dumas schließlich findet, wird es erst richtig kompliziert… Weiterlesen

Veröffentlicht unter Großbritannien, Thriller | Kommentare deaktiviert für Philip Kerr: Die falsche Neun

Leon Sachs: Falsche Haut

D 2016, emons Verlag

Frage einen Franzosen nie, was im Zweiten Weltkrieg wirklich passiert ist. Er wird es nicht mögen und dich auch nicht.

Cover von Falsche Haut

Copyright: Emons Verlag

Der Thriller spielt zwar in der heutigen Zeit, doch die Wurzeln des Geschehens liegen in der Nazizeit in Frankreich. Alexander Kauffmann, Dozent an der Universität Fribourg in der Schweiz, wird von seiner Freundin Natalie um Hilfe gebeten. Ihr Adoptivvater, der ehemalige KZ-Häftling Regis Villeneuve, ist im Alter von über 90 in Paris gestorben. Er war relativ überraschend gestorben, obwohl er schon so alt war. Natalie und Alexander, beides ebenfalls Juden, sind seit der Kinderzeit, die sie beide in einem Waisenhaus verbracht haben, eng befreundet. Als er nach Paris kommt, finden sie heraus, dass Regis seit langer Zeit erpresst wurde. Er solle sein Wissen für sich behalten oder man würde Natalie töten. Niemand kann sich erklären, worum es in dieser Drohung geht, doch Alexander und Natalie machen sich auf die Suche. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Deutschland, Frankreich, Thriller | Kommentare deaktiviert für Leon Sachs: Falsche Haut

Andreas Hüttner: Die Altmeister

D 2016, Verlag mainbook

Von wegen Altersweisheit!

Cover des Buches

Quelle: Verlag mainbook

Drei alte Herren, alle schon an die 90, Walter, Karl und Günther, sind von ihrem Rentnerdasein ziemlich gelangweilt. Dabei sind sie alle eigentlich noch beneidenswert fit, zumindest im Kopf. Der Körper lässt so manches zu wünschen übrig. Alle drei sind gesetzestreue Bürger, allerdings nur bis zu dem Tag, an dem Günthers Frau überfallen wird und die Polizei sich nicht gerade auf den Fall stürzt. Wenn man so leicht ein Verbrechen begehen kann und damit davonkommt, warum nicht eine zweite Karriere als Meisterverbrecher starten? Was zunächst als Gedankenspiel beginnt, beflügelt die alten Knacker dermaßen, dass sie beschließen, die Sache auch durchzuführen. Was heißt die Sache? Wenn, dann kann man auch gleich mehrere Verbrechen gleichzeitig begehen. Dabei nutzen sie sogar moderne Geräte wie Smartphones und Laptops. Das ist mit zittrigen Fingern zwar nicht einfach, aber wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg. Und in dem Alter hat man es ja eigentlich nicht mehr eilig. Letztendlich kann ihnen ja auch nicht viel passieren, denn „Lebenslänglich“ kann in ihrem Fall nicht sehr lange dauern. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Thriller | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Andreas Hüttner: Die Altmeister

Anita Konstandin: Morgen früh, wenn Gott will

D 2016, Silberburg-Verlag GmbH

Ein totes Mädchen, das niemand vermisst

Copyright: Silberburg-Verlag

Copyright: Silberburg-Verlag

Bärbel Hummel, Thekenkraft in einer Kneipe, will ihren toten Hund begraben. Sie kann sich eine Tierbestattung nicht leisten, daher sucht sie im Wald nach einem Platz. Doch es kommt ganz anders, denn sie stolpert über die Leiche eines Kindes. Die Untersuchungen der Kripo Stuttgart ergeben, dass das Kind, ein Mädchen, nicht nur „einfach“ ermordet wurde, sondern einen außergewöhnlich schmerzhaften und grauenhaften Tod erleiden musste. Die Ursache… darf ich nicht verraten. Die Methode ist mir auch erst einmal vorher begegnet und es dauert eine Weile, bis die ermittelnden Beamten darauf kommen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Thriller | Kommentare deaktiviert für Anita Konstandin: Morgen früh, wenn Gott will

Volker Häring: Beijing Baby

D 2016, Verlag Conbook

Kulturrevolution und Kapitalismus

Abbildung des Buchcovers

Copyright: Conbook Verlag

Die Schauspielstudentin He Lin, auch genannt Xiao Fang, wird tot aufgefunden. Offensichtlich ist sie vom Dach eines Studentenwohnheims gesprungen oder gestoßen worden. Die junge Kommissarin Xiang Xia, frisch vom Lande in Chinas Hauptstadt versetzt und der altgediente Kommissar Wang, ein echtes Urgestein der Hutongs von Beijing (das Altstadtviertel), müssen zusammen ermitteln. Das gestaltet sich nicht so leicht, denn die beiden haben nicht viel gemeinsam. Außerdem stellt sich schnell heraus, dass He Lin eine Art Doppelleben führte. Auf der einen Seite studierte sie Schauspiel und lebte in einem Wohnheim, in dem das Kommen und Gehen streng kontrolliert wurde, nebenbei aber arbeitete sie in einem Nachtclub und, wie sich im Laufe der Ermittlungen herausstellt, hatte sie ein Verhältnis sowohl mit dem deutschen Studenten Phillip als auch mit einem hohen Politkader. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, China, Deutschland | Kommentare deaktiviert für Volker Häring: Beijing Baby